CHUBBY.tasche als schnellgenähter Alltagsbegleiter

Anne/ Dezember 26, 2018/ DIY, Nähen/ 0Kommentare

Ich habe den ganzen November über gern bei Leni.Pepunkt geschmöckert und ab und an bei den Freebooks mit Begeisterung zugegriffen. Ganze 10 Tachenvariationen standen zur Verfügung, aber irgendwie hatte es mir vor allem die CHUBBY.tasche angetan. Der passende Stoff schwebte mir auch schon geraume Zeit vor.

Das ist die CHUBBY.tasche

Die CHUBBY.tasche ist eine absolut anfängerfreundliche Tasche. Aus nur 4 Schnittteilen ist sie unglaublich schnell genäht und gibt vor allem Nähanfängern ein wunderbares Erfolgsgefühl.
Bei CHUBBY handelt es sich nicht um eine simple Handtasche. Ich würde sie eher als Shopper mit einer Menge Platz beschreiben. Gerade zur Weihnachtszeit war sie toll, um bei Shoppingtouren so einige Errungenschaften nach Hause zu tragen.
CHUBBY.tasche als schnellgenähter Alltagsbegleiter

So habe ich meine CHUBBY.tasche genäht

Ich habe meine CHUBBY ein klein wenig anders genäht als es in der Anleitung beschrieben wird. Das lag aber vor allem an meiner Stoffwahl. Laut Anleitung darf es Kunstleder, beschichtete Baumwolle oder ein ähnlich fester Stoff sein. Ich entschied mich für einen Kunstlederstoff mit Futter aus Vlieseinlage. Sehr stabil. Vielleicht auch einen Tick zu stabil.
Wegen der Vlieseinlage brauchte ich jedoch noch einen Baumwollstoff als Futterstoff. Denn sonst wird mir beim Gebrauch der Vlies zerrupft und ich verteile dies immer wenn ich was aus der Tasche nehme. Bei der Stoffwahl vom Futter war ich dann mal wieder etwas ausgefallen und schnappte mir einfach einen Rest von einem Ikea-Bettbezug, den ich schon für eine Kuscheldecke und Schmlumperhosen ordentlich zerschnitten hatte. Aber hier passte er eben einfach und gibt meiner CHUBBY einen ganz besonderen Touch.
Dadurch musste ich aber kreativ werden. Denn Futter war hier so gar nicht vorgesehen.
CHUBBY.tasche als schnellgenähter Alltagsbegleiter
Was machte ich also? Also den Boden konnte ich 1:1 wie den vom Außenstoff anfertigen. Aber die Seitenelemente musste ich dann doch etwas anpassen. Ich wollte nicht, dass man das Futter immer sofort sieht und daher auch den vorgesehenen Streifen vom Außenmaterial der Seitenelemente, der laut Anleitung nach innen zu klappen ist, beibehalten. Damit wurden die beiden Futterteile um ein paar Zentimeter gekürzt und an dem Außenstoff so angebracht, dass man zumindest oben innenliegende Nähte hat.
Aber die Nähte am Boden sind nicht versteckt!
Hier nähte ich die Stoffteile mit der Overlock einfach ein Mal komplett zusammen. Leider schrottete ich mir dank der Materialien erst mal die Nadeln und es sah am Ende nicht ganz so sauber aus. Aber diese Nähte sieht kaum einer und selbst wenn ist es mir egal. Denn CHUBBY wurde mir zu einem meiner liebsten Alltagsbegleiter. Auch wenn hier alle Sachen etwas lose rumfliegen. Dafür nutze ich ein oder zwei kleine Täschchen und es klappt wunderbar 😉
CHUBBY.tasche als schnellgenähter Alltagsbegleiter

Hier noch die Rahmendaten zur CHUBBY.tasche

-> Die CHUBBY.tasche gibt es noch bis zur Silvesternacht bei Leni als Freebook. Holt es euch also noch schnell!
-> Hier geht es zu tollen Stoffen passend zum Schnitt und dem Anlass
Und hier habe ich diesen Post alles verlinkt: DienstagsdingeHandmade on TuesdayDu für dich am DonnerstagSew La La
CHUBBY.tasche als schnellgenähter Alltagsbegleiter

Share this Post

Über Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*