„Die Apfelprinzessin – Die Grimm Chroniken“ von Maya Shepherd | Rezension

Anne/ Dezember 25, 2018/ Fantasy, Leseecke, Young Adult/ 0Kommentare

Weihnachten ist für mich immer die Zeit der Märchen. Natürlich schauen wir sie uns auch das ganze Jahr immer wieder mal an. Und gelesen wird hier sowieso unablässig. Aber gerade zu Weihnachten haben sie einfach einen besonderen Zauber inne.
Daher wurde ich vor ungefähr einem Jahr schwach und bestellte mir in meiner noch von „Aschenkindel“ benebelten Welt „Die Apfelprinzessin“. Ich bin da wohl mit ganz anderen Erwartungen heran gegangen ^_^‘

Über „Die Apfelprinzessin – Die Grimm Chroniken“ von Maya Shepherd

Dieses Buch startet mal nicht mit „Es war einmal…“. Denn mit dieser Phrase fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt setzten.
Dies hier ist kein Märchen! Es ist eine wahre Geschichte.
Man sagt ja, dass die Bösen bestraft werden und die Guten bis an ihr Lebensende glücklich leben. Doch das Leben ist nicht immer schwarz oder weiß und ganz gewiss nicht immer glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.
Jetzt „Die Apfelprinzessin – Die Grimm Chroniken“ von Maya Shepherd bei Amazon kaufen*

Meine Meinung zu „Die Apfelprinzessin – Die Grimm Chroniken“ von Maya Shepherd

Puh, es war gar nicht so leicht in die Geschichte einzusteigen. Und kaum war ich drin, endete der erste Band schon. Das macht leider nur bedingt Lust wieder knapp 9€ für den nächsten Band, der vermutlich wieder so kurz gehalten ist, auszugeben. Dabei gibt es mittlerweile schon ganze 8 Bände der Reihe!
Es ist eigentlich eine vielversprechende Reihe. Denn die Bösen sind nicht wirklich die Bösen und die Guten verbreiten auch nicht immer Eitel-Sonnenschein.
Der Schreibstil ist gar nicht schlecht und man kann sich recht gut in die Geschichte hineinversetzen. Man fühlt mit Will mit und versteht auch warum er mit Märchen ein solches Problem hat. Das mag zwar im ersten Moment etwas Spaßdämpfend erscheinen, wird aber durch seine Begegnung mit der Apfelprinzessin recht schnell wieder herausgeholt.
So verwirrend es mitunter sein kann, wenn 3 Jugendliche in eine andere Zeit hineingeschupst werden, wird es dann wieder lustig, wenn aus dem vielen pubertären Nörgeln staunen wird.
Dennoch hätte ich mich hier deutlich mehr gefreut, wenn Maya entweder etwas mehr Futter in ihr Buch gesteckt hätte oder vielleicht aus 2 Bänden ein Buch gemacht hätte. Denn man ist durch die Apfelprinzessin eindeutig zu schnell durch.
Übrigens: Ab und an, kann man beim Sternensand Verlag einige Bücher mit Autogramm erwerben. Man muss eben nur schnell sein 😉

Über die Autorin Maya Shepherd

1988 erblickte Maya Shepherd das Licht der Welt im schönen Stuttgart. Zusammen mit Mann, Tochter und Hund lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher. Seit 2014 lebt sie ihren ganz persönlichen Traum und widmet sich hauptberuflich dem Erfinden von fremden Welten und Charakteren.

Share this Post

Über Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*