Die Luft ist raus!

Anne/ März 27, 2022/ Aus dem Leben/ 3Kommentare

Ja, die Luft ist wirklich raus. Ich bin nicht mehr mit so viel Spaß am Bloggen. Und davon schreibe ich gerade heute, zum 8. Bloggeburtstag. Dabei habe ich doch das verflixte 7. Jahr recht gut überstanden 🙁

Leider musste ich auch feststellen, dass so einige BloggerkollegINNEN, die zeitgleich oder wenige Jahre nach mir starteten, schon längst die Flinte ins Korn geworfen haben. Wirklich schade, da ich gern bei ihnen reinlas.

Ist bloggen eine aussterbende Art sich auszudrücken? Lösen Instagram, Twitter & Tiktok das schreiben ab? Wobei einige den Blog schlossen und den Schritt zum professionellen Schreiben wagten. Das möchte ich an dieser Stelle unbedingt erwähnen 😉

An sich habe ich schon noch Lust dazu, ab und an einen Post zu verfassen und vor allem auch Sonntags von den vielen tollen Büchern zu berichten. Aber auf den regelrechten Zwang und die feste Regelmäßigkeit kann ich derzeit verzichten. Es ist für mich unnötiger Stress, der mir gerade in depressiven Phasen zusetzt.

Zudem wird mein Sohn in Kürze 10 Jahre alt. Ja, ich werde immer Mama bleiben. Aber ich kann mich einfach nicht mehr mit den reinen Mama-Themen identifizieren und – vielleicht ist es euch aufgefallen – sie wurden in der letzten Zeit deutlich weniger. Die zunehmenden Anfragen von Agenturen beim „Team Leipziger Mama“ bzw. dem Leipziger Mama Magazin (???) mit Themen rund um Baby und Geburt… nein, das passt nicht mehr zu mir. Insbesondere, da ich in diesem Blog eine Einzelkämpferin bin und dieses „Hobby“ mitunter zu mehr Arbeit als mein eigentlicher Job ausartet ohne dass ich dafür auch nur einen Hauch so viel verdiene, wie bei meinem Arbeitgeber.

Und auch die Wahlheimat Leipzig ist einfach nicht mehr das feste Thema. Ich habe es nie geschafft alle Seiten der Stadt zu beleuchten, denn letztendlich sind wir einfach zu aktiv unterwegs. Reisen gern zum Wandern in den Harz, kommen gebürtig aus der Lausitz und verbrachten unsere letzten Urlaube an der Nordsee. Ich hatte es mal mit einer Übersicht an Veranstaltungen in Leipzig versucht. Doch die Recherchen dazu nahmen so viel Zeit in Anspruch, dass ich schnell keinen Elan mehr dazu hatte. Interessiert hatte es scheinbar auch keinen. Sodass ich mir die Mühe getrost sparen konnte und lieber in Posts steckte, die mir beim Schreiben regelrecht von den Fingern flossen.

Es wird hier eine grundlegende, vielleicht auch harte Änderung geben.

Leipziger Mama wird in Kürze eingestellt.

Ich identifiziere mich schon lange nicht mehr mit Leipziger Mama und will nun endlich den Schritt wagen. Aber die Arbeit soll nicht umsonst gewesen sein. Inhalte, Bilder und Co. werden ausgedünnt und ziehen im Wesentlichen mit um. Zu einem neuen Namen, einem neuen Design, einfach ein neuer Blog, der mich noch lange Zeit begleiten darf.

Damit möchte ich mit frischer Energie starten.

Share this Post

Über Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

3 Kommentare

  1. Ich finde es momentan auch sehr schwer als Blogger zu bestehen. Selbst Firmen interessieren sich ja kaum noch für Blogs, was das Thema kooperationen angeht, hab ich das Gefühl. und selbst Facebook ist uninteressant geworden. Es regieren tiktok und instagram. Und bei instagram wirst du als neuling bzw kleiner influencer nicht gerade unterstützt. Die großen werden immer größer und die kleinen müssen schwer kämpfen um überhaupt Reichweite zu bekommen. Manchmal frag ich mich auch ob es das alles noch wert ist.

  2. Darf ich fragen wo ich den neuen Blog dann finde?

    1. Es wird eine Weiterleitung von Leipziger Mama aus geben. Aktuell ist es noch in Arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*