„Der Wal im Garten“ von Sabine Rufener

Anne/ März 25, 2021/ Kinderbuch, Leseecke/ 0Kommentare

Die gesamte Aufmachung dieses Buches – Bilder, Texte und auch Inhalt – haben etwas asiatisches an sich. Klingt jetzt vielleicht merkwürdig. Aber während des gemeinsamen Lesens musste ich an diverse, japanische Anime-Filme denken. Vielleicht nun etwas subjektiv 😉

Über „Der Wal im Garten“ von Sabine Rufener

Der Garten, in dem diese Geschichte spielt, ist groß und wild. Es ist ein sehr alter Garten. Riesige Bäume und seltsame Blumen wachsen hier; es gibt winzige Käfer und große Spinnen, wilde Katzen und freche Vögel.

In der Mitte des Gartens steht ein altes, kleines Haus. In diesem Haus lebt Lille mit ihrer Oma. Und dann, eines Morgens, liegt da ein riesiger Wal. Ausgerechnet auf Lilles Fahrrad! Und schlechte Laune hat er auch noch …

In Sabine Rufeners Bilderbuchdebüt lernen das Mädchen und der Wal nach und nach miteinander auszukommen. Bis die Sehnsucht nach dem Meer immer größer und der Wal immer kleiner wird.

„Der Wal im Garten“ von Sabine Rufener bei Amazon*

Unsere Meinung zu „Der Wal im Garten“ von Sabine Rufener

Mein Sohn las dieses Buch in einem Rutsch und brauchte nicht mal 20 Minuten dafür. Doch da der Inhalt schon etwas anspruchsvoller war, finde ich die Alterseinschätzung passend.

Die meisten Bilder wirken wie Drucke. Zum Beispiel auf dem Cover. Als wenn man Blätter mit Farbe eingepinselt und aufs Papier gedrückt hat. Und genau das gibt dem Buch einen besonderen Touch. Die Drucke werden durch Bilder von Lille optimal ergänzt.

Die Story hatte etwas magisches an sich und zog meinen Sohn in ihren Bann. Danach rätselten wir gemeinsam. Wie kam der Wal in den Garten? Brauchte er kein Wasser? Warum konnte er mit Lille reden? Und warum schrumpfte er? Doch genau dieses Rätseln machte einen Großteil der Faszination aus.

Wir können es wärmstens empfehlen. Denn aus ein Mal lesen wird man noch nicht schlau 😀

Bewertung: 5 von 5 Sternen
Verlag: 
Kunstanstifter
ISBN: 978-3-948743-00-0
Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Share this Post

Über Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*