Lesesonntag: „Raum der Angst – Ein Escape-Room-Thriller“ von Marc Meller

Anne/ November 15, 2020/ Leseecke, Thriller/ 0Kommentare

Manchmal sieht man dieses eine Buch und weiß sofort: Das musst du lesen!

Das wusste ich bei „Raum der Angst“ auch. Mich fasziniert derzeit das Thema Escape-Room sehr und hier kommt eine ordentliche Portion Nervenkitzel dazu.

Über „Raum der Angst – Ein Escape-Room-Thriller“ von Marc Meller

Ein geheimes Experiment. Acht Teilnehmer. Sieben verschlossene Räume. Und ein Killer in Spiellaune

Er nennt sich Janus. Nach dem römischen Gott der Ein- und Ausgänge. Und er kommt in der Nacht. Still, heimlich. In dein Zuhause. Er betäubt dich, nimmt dich mit und schließt dich ein, in einen kalten, dunklen Raum.

Um mit dir ein Spiel zu spielen. Sein Spiel. Ein Spiel voller Rätsel.

Du hast nur eine Chance diesem Albtraum lebend zu entkommen: Du musst Janus‘ Spiel spielen – und gewinnen. Zum Glück bist du nicht allein. Du hast Mitspieler. Noch denkst du, dass das ein Vorteil wäre.

Bis du begreifst: Dieses Spiel erlaubt nur einen Sieger, nicht mehrere, und die Verlierer werden sterben.

„Raum der Angst – Ein Escape-Room-Thriller“ von Marc Meller bei Amazon*

Meine Meinung zu „Raum der Angst – Ein Escape-Room-Thriller“ von Marc Meller

Ich liebe dieses Cover! Es fällt ins Auge und man hat das Gefühl immer wieder etwas neues zu entdecken. Ganz wie in einem Escape-Room. Das Schlüsselloch an der Seite ist mein besonderes Highlight am Buchdesign.

Aber Schluss damit. Es geht ja nicht nur um das Aussehen 😉

Das Thema an sich ist nicht neu, aber wirklich gut umgesetzt. Es passt einfach zum Trend der Escape-Rooms und rund um das Gefühl eingesperrt zu sein, sich frei zu kämpfen. Wobei hier das Zusammenspiel aus 5 unterschiedlichen Perspektiven wirklich ausgeklügelt ist.

Das Einzige was mich an diesem Buch stört, ist dieses unbestimmte Gefühl, dass die Charaktere plötzlich das selbe Wissen haben wie andere Figuren. Eben die Gefangenen etwas entdecken und die Ermittler auf ein Mal das Selbe begreifen. Sie waren sozusagen immer auf einem Nenner. Was eigentlich gar nicht sein kann.

Ansonsten habe ich dieses kleine Buch einfach verschlungen. Es weckt einfach die Leselust und man möchte unbedingt wissen was sie im nächsten Raum erwartet. Was hinter all dem steckt. Und ob die Ermittler es schaffen, sie zu befreien bevor der letzte stirbt.

Einzig das Ende erschien offen. Es könnte also sein, dass es hier noch eine Fortsetzung aus einer ganz anderen Perspektive gibt. Das würde mich auf jeden Fall auch reizen 🙂

Bewertung: 4 von 5 Sternen
Verlag:
 Ullstein Taschenbuch
ISBN: 978-3548063805

Share this Post

Über Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*