Lesesonntag: „Late Night – Unter Haien“ von Nora Welling

Anne/ Dezember 12, 2021/ Leseecke, Liebe/ 0Kommentare

Liebe liegt in der Luft. Naja, mehr oder weniger.

Über „Late Night – Unter Haien“ von Nora Welling

In der TV-Show Unter Haien suchen junge Gründer Investoren für ihre Ideen. So auch Programmiererin Louisa. Ihre Software soll Autisten die Kommunikation erleichtern – Menschen wie ihrer Schwester. Als ausgerechnet Hardliner Ruben Stephanski ihr nicht nur Geld, sondern auch eine einjährige Mentorenschaft anbietet, hat sie das Gefühl, es geschafft zu haben. Zunächst ist sie von dem attraktiven Selfmade-Millionär, der so ganz anders ist als sie, fasziniert. Doch bald schon merkt sie, dass Ruben ganz andere Ziele als sie verfolgt …

„Late Night – Unter Haien“ von Nora Welling bei Amazon*

Meine Meinung zu „Late Night – Unter Haien“ von Nora Welling

Nora Welling hat hier zwei bekannte Themen zusammen geworfen. Da wäre das Thema „50 Shades of Grey“, von dem grob der Milliadär mit Problemen und die junge, hilfsbedürftige Frau, die an Stärke gewinnt, abgeschaut wurde. Und das Ganze wird mit „Hölle des Löwen“ gemixt.

Ich konnte direkt in die Story eintauchen, hätte mir nur etwas mehr Trouble durch die Freundin des besten Freundes gewünscht. Wobei der problembehaftete Milliadär eigentlich schon genug Probleme mitbringt. Es war eine kurzweilige Unterhaltung mit ein paar Triggern (auf die bereits zu Beginn des Buches hingewiesen wurde). Zudem fand ich das Thema Autismus faszinierend aufbereitet.

Wenn man über die Parallelen zu den oben genannten Themen hinwegsehen kann, sollte man unbedingt dieses Buch lesen. Es ist keine einfache Liebesstory. Hier sind ernste Themen enthalten, die anschaulich aufbereitet wurden.

Bewertung: 5 von 5 Sternen
Verlag:
Lübbe
ISBN: 978-3404185498

Das könnte dich auch interessieren

Share this Post

Über Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*