„Der Blutkünstler“ von Chris Meyer

Anne/ Juni 9, 2022/ Leseecke, Thriller/ 0Kommentare

Entweder der Autor schafft einen ausgewogenen Mix oder er übertreibt an der einen oder anderen Stelle dermaßen, dass er mit seinem Werk nicht wirklich überzeugen kann.

Über „Der Blutkünstler“ von Chris Meyer

Tom Bachmann seziert Seelen – von Mördern, Psychopathen, Sadisten. Dabei geht er akribisch vor, um das Böse, das diese Menschen in sich tragen, zu verstehen. Tom Bachmann ist ohne Zweifel der beste Profiler seiner Generation. Doch nun bekommt er es mit einem Killer zu tun, der dem Wort Grausamkeit eine neue Dimension verleiht: dem Blutkünstler.

Der Blutkünstler foltert seine Opfer lange und genüsslich, ehe er ihre Körper dazu benutzt, um etwas Großes zu erschaffen. Ein Kunstwerk. Ein Vermächtnis. Ein Farbenspiel aus Fleisch und Blut.
Tom Bachmann, der „Seelenleser“ des BKA, setzt alles daran, den Blutkünstler zur Strecke zu bringen. Dabei muss er sich einer verstörenden Wahrheit stellen, einer Wahrheit, die erklärt, warum er der Einzige ist, der den Killer aufhalten kann.

„Der Blutkünstler“ von Chris Meyer bei Amazon*

Meine Meinung zu „Der Blutkünstler“ von Chris Meyer

Ich bin bei diesem Buch wirklich zerrissen. Einerseits sind die blutigen Schilderungen und auch der Showdown extrem, widerwärtig und auch irgendwie übertrieben. Anderseits war es durch die in den Vordergrund gesetzte Liebesgeschichte des Kommissars und den damit eher nebensächlichen Tathergang irgendwie langatmig.

Die Idee und Teile des Stils waren faszinierend, aber so richtig konnte mich der Blutkünstler nicht überzeugen.

Bewertung: 2 von 5 Sternen
ISBN: 978-3548063768
Verlag: Ullstein Taschenbuch

Share this Post

Über Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*