„Der Junge, der das Universum verschlang“ von Trent Dalton

Anne/ Juni 15, 2022/ Leseecke, Roman/ 0Kommentare

 Das ist ein Roman, der einem die Sprache verschlägt.

Über „Der Junge, der das Universum verschlang“ von Trent Dalton

Brisbane, 1983: Wie wird man zu einem guten Menschen? Diese Frage treibt den 11-jährigen Eli Bell um. Auf den ersten Blick hat er nicht gerade die besten Vorbilder um sich herum: Die Mutter und der Stiefvater dealen mit Heroin, sein großer Bruder Gus spricht nicht mehr, sein Vater glänzt durch Abwesenheit, und sein Babysitter ist ein hartgesottener Exhäftling. Doch zwischen den Drogen und dem Schmutz erfährt Eli zärtliche Liebe, aufrichtige Freundschaft und die Magie seiner Fantasie. Elis Welt gerät erst ins Wanken, als der Kartellboss Tytus Broz in sein Leben tritt und die Familie auseinanderreißt.

Während Eli heranwächst, wird er weiter mit der Frage kämpfen, ob aus einem schlechten Menschen doch noch ein guter werden kann; er wird in das berüchtigte Boggo-Road-Goal-Gefängnis einbrechen, um seine Mutter an Weihnachten zu besuchen; er wird durch seine Briefe ins Gefängnis einen wichtigen Freund gewinnen und aus Versehen mitten in einer Schießerei zwischen zwei Gangs landen; er wird einen Karriereweg finden, der nichts mit Drogen zu tun hat. Und er wird sich verlieben.

„Der Junge, der das Universum verschlang“ von Trent Dalton bei Amazon*

Meine Meinung zu „Der Junge, der das Universum verschlang“ von Trent Dalton

 Es war gar nicht so leicht dieses Buch zu lesen und auch nicht diese Rezension zu schreiben. Mitunter dachte ich, dass es mir trotz der vielen Thriller in Buch- wie Filmform, nicht so schwer fallen dürfte. Doch hier geht es um einen Jungen im Alter meines Sohnes und ich habe stets MEINEN Jungen vor Augen, wenn ich an Eli denke.

Elis Leben ist durchweg hart. Auch wenn ich die Idee der Exhaftling-Nanny schon wieder cool finde. Der ganze Roman ist von Brutalität und Kriminalität durchfressen. Dennoch war es faszinierend Eli bei seiner Entwicklung zu begleiten.

Leider war das Buch nicht schnell verschlingbar. Gerade wegen der harten Inhalte musste ich es immer wieder beiseite legen.

Bewertung: 3 von 5 Sternen
ISBN: 978-3749901418
Verlag: HarperCollins

Share this Post

Über Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*